Lernen Sie uns am Tag der offenen Tür im Frühjahr 2018 kennen!
Farbenherbst zum Thema "Aufbruch"
Das Wesen der TCM und auch des Qigong ist die Einbeziehung von Konstitution, Körper, Psyche und Spiritualität eines Menschen. Qigong schult die Achtsamkeit für körperliche, psychische und geistige Prozesse und lässt sich produktiv mit den anderen Therapieformen wie Musiktherapie, Kunsttherapie, Gesprächstherapie und Bewegungstherapie kombinieren.
Campus Spiegel ist der Frage nachgegangen, wie und wo in diesem komplexen Ansatz die Aromatherapie ihren Ort findet und ihren Beitrag zur Linderung von Leidenszuständen und Verbesserung der Lebensqualität leisten kann. Wie sieht – ganz ins Praktische übersetzt – ihr konkreter Anwendungsbereich aus, welche Öle kommen auf welche Weise zur Anwendung? Wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen der Aromatherapie? Wie kann ein komplementärmedizinischer Ansatz im schulmedizinischen Kontext zur Verbesserung der Lebensqualität Betroffener und ihrer Familien beitragen? Was bedeutet dies für den Dialog der verschiedenen Disziplinen? Oder provokativ formuliert: Sind ätherische Flüchtigkeit und die harte Unabwendbarkeit eines leidvollen Schicksals nicht per se schon unüberbrückbare Gegensätze?
Im Anschluss an eine anfängliche Akutversprgung durchläuft der Patient als Schlussphase in der Regel eine ambulante oder stationäre Rehabilitation. Es gibt unterschiedliche kreativtherapeutische Methoden, die in der psychosomatischen, psychotherapeutischen Rehabilitation ergänzend zu anderen Therapiemethoden eingesetzt werden.