Meditation: Meditationslehrer Ausbildung



Der "Übungsleiter Achtsamkeit" ist eine umfassende Schulung in der Achtsamkeits-Disziplin.

Diese enthält folgende Elemente:

  • das Training der Wahrnehmung des eigenen Körpers.
  • einige sanfte Yoga-Übungen
  • die Übung "Stilles Sitzen" (Bekannt aus dem Buddhismus)
  • die Übung langsamer Bewegungen
  • Atemübungen
  • Achtsamkeit im täglichen Leben


Zur Ausbildung


Meditation Ausbildung

Das Training wirkt auf den psychosomatischen Gesamt-Gesundheitszustand. Es hat sich erwiesenermaßen als heilsam erwiesen bei:

  • Chronischen Schmerzen
  • Anfälligkeit für Infektionskrankheiten
  • Angst-Attacken
  • Depression
  • Erkrankungen der Haut
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Magenproblemen
  • Burn-out.

Die Wirkung ist gut erforscht und wird von zahlreichen Studien belegt. Die Übungen wurden aus der körpertherapeutischen und körperpsychotherapeutischen Disziplin übernnommen. Yoga kommt aus dem Hinduismus, das Sitzen und bewusste Gehen (langsame Bewegungen) sind der buddhistischen Praxis (Zazen, Vipassana) entlehnt. Immer steht das wertfreie Akzeptieren dessen was hier und jetzt wahrgenommen wird im Vordergrund. Geschult wird die Wahrnehmung von Körperempfindungen, Gefühlen, Emotionen, Stimmungen, Sinnereizen und Gedanken.


Die Meditation Ausbildung, basierend auf Jon Kabat-Zinn besteht nicht nur in der eigenen Erfahrung der Wirksamkeit dieser Methode, sondern schließt auch Techniken ein, die benötigt werden, um mit anderen Menschen Achtsamkeit zu trainieren.


Ausbildung Meditationslehrer

Die Schulung zum Übungsleiter ist also eine Ausbildung zum Meditationslehrer.

Informieren Sie sich hier zum Übungsleiter Achtsamkeit.