Informieren Sie sich über 'Qualifizierung in der Behandlungspflege gemäß § 132,132a SGB V LG1 und LG2'

Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Qualifizierung in der Behandlungspflege gemäß § 132,132a SGB V LG1 und LG2

Berufsperspektiven

Der Tätigkeitsrahmen für Pflegehelfer/innen und Personen gleichgestellter Pflege-Hilfsberufe ist gesetzlich auf die Grundpflege bedürftiger Personen (An-und Auskleiden, Körperpflege, Mund- und Zahnpflege und Hilfe beim Ausscheiden und weiteres) beschränkt.

Gemäß den Rahmenverträgen (Vergütungsvereinbarungen) für die häusliche Krankenpflege im Bundesland NRW dürfen Altenpflegehelfer/innen und sonstige Pflegehilfskräfte auch für bestimmte behandlungspflegerische Tätigkeiten (gemäß § 37 Abs.2 Satz 1 SGB V) eingesetzt werden, wenn sie diese spezielle Weiterbildung absolviert haben.

Durch die „Weiterbildung in der Behandlungspflege gemäß § 132, 132a SGB V“ wird der Einsatz der so qualifizierten Pflegehelfer/-innen im Rahmen der Behandlungspflege (siehe Curriculum) ermöglicht, was zur Entspannung der Situation im Pflegebereich führt, da die examinierten Fachkräfte behandlungspflegerische Tätigkeiten abgeben können und höher qualifizierte Fachtätigkeiten ausführen können. Durch die Förderung der „Weiterbildung in der Behandlungspflege gemäß § 132, 132a SGB V“ wird grundlegend und nachhaltig zur Lösung des Personalmangels im Engpassberufsfeld Pflege beigetragen.

Diese Weiterbildung hat sich oft als Sprungbrett ins Erwerbsleben erwiesen. Die Förderung der beruflichen Weiterbildung leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Qualifizierung von Altenpflegehelfer/-innen und Pflegehelfer/-innen. Eine Besonderheit unseres Campus in Essen sind die Pflege-Weiterbildungen in Kooperation mit dem Ev. Fachseminar für Pflegeberufe Essen.

Durch unsere Ausbildung besteht daher nach Abschluss die Möglichkeit, in folgenden Bereichen zu arbeiten:

  • Altenpflege- und Seniorenheime
  • Ambulante soziale Pflegedienste
  • Private Haushalte
  • Geriatrische und gerontopsychiatrische Abteilungen von Krankenhäusern
  • Tagespflegestätten
  • Einrichtungen des betreuten Wohnens
Weiterlesen

Ausbildungsinhalte

 

AUSBILDUNGSBESTANDTEILE

 

UNTERRICHTSEINHEITEN
Gesamt-Unterrichtseinheiten 186 UE (je 45 Min.)
Blutdruckmessung 15 UE
Ernährung im Alter und Blutzuckermessung 15 UE
Medikamentengabe 15 UE
Injektionen, s. c. Richten von Injektionen 15 UE
Umgang mit Kompressionsstrümpfen 10 UE
Versorgung von Dekubitus bis Grad II 20 UE
Versorgung eines suprapubischen Dauer-katheters und Umgang mit einer PEG 15 UE
Klistiere und Klysma 5 UE
Durchführung dermatologischer Bäder und Medizinische Einreibungen, Kältetherapie, Hygiene 15 UE
Inhalationen 5 UE
Flüssigkeitsbilanzierung / Verabreichung von Augentropfen 5 UE
Erster Hilfe: In Notfallsituationen eine wirksame erste Hilfe leisten 10 UE
Haftungsrechtliche Grundlagen und Dokumentation 5 UE
Weitere Leistungen mit Anwesenheitspflicht
Unterrichts- und Prüfungsvorbereitung 26 UE
Schriftliche, mündliche und praktische Abschlussprüfung 10 UE
Praktikum
Praktikum 3 Monate
Weiterlesen

Termin vereinbaren

Um eine geförderte Maßnahme zu buchen, benötigten Sie im Vorfeld ein ausführliches Beratungsgespräch, das wir Ihnen kostenfrei mit einer unserer Bildungsberater*innen anbieten können.
Vereinbaren Sie einen Rückruf mit Ihrem Wunschtermin oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

Rückruf vereinbaren Kontakt aufnehmen

Eckdaten

AZAV-Zertifizierung

Teilzeit, 5 Monate

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie die folgendes Zertifikat

Medizinische Behandlungspflege Leistungsgruppe 1 und 2 gemäß §§ 132,132a Abs. 2 SGB V

Zugangsvoraussetzungen

Altenpflegehelfer/innen (mit staatl. Anerkennung) oder sonstige geeignete Personen (Pflegehelfer/in) mit 2-jähriger Berufserfahrung in der Pflege;

Finanzierung durch Bildungsgutscheine

In den Gesamtkosten sind sämtliche Lehrgangsgebühren, Lehrbücher und interne Prüfungsgebühren enthalten.

Studien- und Prüfungsordnung
Download

Weiterlesen

Ihr persönliches Beratungsgespräch 0800 / 3 22 44 99

Newsletter

Zum Newsletter eintragen und aktuelle Informationen erhalten.

Persönliche Beratung
Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin
Persönliche Beratung
0800 / 3 22 44 99
gebührenfrei: Mo. - Fr. 9-17 Uhr

Margit Götting

Margit Götting
Campus Berlin


Anne Hauber

Anne Hauber
Campus Essen


Alexandra Bürkle

Alexandra Bürkle
Campus Frankfurt


Katharina Meier

Katharina Meier
Campus Hamburg


Anke Keller

Anke Keller
Campus Leipzig


Kerstin Lüdecke

Kerstin Lüdecke
Campus München


Fordern Sie hier kostenlos das aktuelle campus naturalis Studienprogramm an.

Dies ist ein Pflichtfeld.

Benötigen Sie noch weitere Infos?

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Benötigen Sie noch weitere Infos zu unseren Ausbildungen?

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Benötigen Sie noch weitere Infos zu unseren Seminaren?

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Campus Standorte sind wieder geöffnet!
Wir bieten Kurse vor Ort an – Hygienevorschriften werden eingehalten

  • Neu: Hybridkurse – eine Kombination aus Präsenzunterricht und virtuellem Klassenzimmer
  • Vereinbaren Sie einen Beratungstermin über unsere kostenlose Hotline 0800 322 44 99 oder per E-Mail info@campusnaturalis.de

Wir freuen uns auf Sie
Ihr
Campus naturalis Team

Wie können wir Sie erreichen?

* Pflichtfelder
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Hier geht es zur Datenschutzerklärung.