9. September 2021

Diäten – Wohl und Wehe: Was bringen sie wirklich?

Diäten: Was bringen Sie wirklich

Keto-Diät, Intervallfasten, Low Carb, Kalorien zählen, Turbo-Diät, Stoffwechselkur…Diäten und radikale Speisepläne gibt es heute mehr als wir zählen können. Ständig kommen neue Formen dazu, die uns allen suggerieren, sie hätten den absoluten Weg zum Traumgewicht gefunden. Nicht allzu selten stehen dahinter ausgefeilte Geschäftsmodelle, die mit unserem Gewicht Kasse machen wollen. Influencer und Promis schwören auf dies oder das und zack ist der nächste Abnehm-Hype geboren – egal, ob die Aussagen der Werbung fundiert sind oder nicht. Was steckt heute also noch hinter Diäten? Können sie tatsächlich zum Erfolg führen oder führen sie uns lieber an der Nase herum? Wir beleuchten unterschiedliche Diäten und Ernährungsweisen und schauen genau hin. Was ist Abzocke, was funktioniert und welche Gefahren bestehen bei radikalen Diäten für unseren Körper?

Ernährungsgewohnheiten in Deutschland

Jedes Jahr veröffentlicht das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft1 den sogenannten Ernährungsreport. Dieser fasst die Ernährungsgewohnheiten, Wünsche und Themen rund um unser Essen in Deutschland zusammen. Dazu werden Verbraucher*innen befragt und die Ergebnisse gesammelt veröffentlicht. Die Ergebnisse für 2021:

  • 91 Prozent aller Befragten legen Wert auf gesunde Ernährung
  • 85 Prozent der 14- bis 29-Jährigen gaben an, dass ihnen wichtig ist, dass Lebensmittel gesundheitsförderlich sind und …
  • 93 Prozent der über 45-Jährigen sehen das genauso.
  • 51 Prozent der Menschen legen Wert darauf, dass sie wenig Zeit bei der Zubereitung ihrer Mahlzeiten investieren
  • 35 Prozent der Befragten legen Wert auf kalorienarme Ernährung

Dazu kommt, dass über die Hälfte der Befragten (52 Prozent) täglich kocht. Besonders die Abwechslung der Speisen gerät immer mehr in den Fokus. Gerade der Anteil an gesundem Gemüse und Obst auf deutschen Tellern ist in den letzten Jahren angestiegen (2021: 76 Prozent). Die Verteilung zwischen Männern und Frauen ist ebenfalls interessant: So essen grundsätzlich mehr Frauen regelmäßig Obst und Gemüse. Die Tendenz geht also klar Richtung gesunde, ausgewogene Ernährung. Doch was bedeutet das für Diäten?

Diäten im Trend?

Vier von zehn Erwachsenen in Deutschland waren schon einmal auf Diät. Ein Viertel der von der Techniker Krankenkasse2 in ihrer Studie zur Ernährung Befragten, sogar öfter. Auch hier sind Frauen öfter betroffen: Rund ein Drittel der Frauen gibt an, regelmäßig unterschiedliche Diäten auszuprobieren.

Besonders bei den Jugendlichen und Heranwachsenden sind Diäten ein großes Thema. Die sozialen Netzwerke verstärken diese Entwicklung zusätzlich – egal ob es um das Thigh Gap (Lücke zwischen den Oberschenkeln) oder die Paper Waist Challenge (bei der die Taille nicht breiter als ein DIN A4 Blatt sein darf). Die TK Studie belegt, dass ein Viertel der 18- bis 39-Jährigen bereits weitreichende Erfahrungen mit Diäten gesammelt haben. Eine Entwicklung, die gerade mit Hinsicht auf die gesundheitlichen Folgen eines verzerrten Schönheitsideals gravierende Folgen mit sich bringen kann: Essstörungen bei Kindern , die sich bis ins Erwachsenenalter ziehen können beispielsweise.

Ein Drittel der Frauen probiert regelmäßig unterschiedliche Diäten aus.

Ein Drittel der Frauen probiert regelmäßig unterschiedliche Diäten aus.

Welche Diäten gibt es eigentlich?

Wie bereits erwähnt, gibt es heute zahlreiche Diäten, die wir mit mehr oder weniger guten oder schlechten Ergebnissen durchlaufen können. Dabei den Überblick zu behalten, ist schwierig. Wir haben die bekanntesten Diät-Formen zusammengetragen:

  • Low-Carb-Diäten: Laut Atkins die Low-Carb und High-Fat-Diät. Dabei werden gezielt Kohlenhydrate, wie sie in Kartoffeln, Nudeln oder auch Fruchtsäften vorhanden sind eingeschränkt oder ganz weggelassen. Eiweiß und Fett wird im Verhältnis 60:40 zu sich genommen. Fleisch, Eier, Fisch sind erlaubt. Kurzfristige Erfolge stellen sich mit dieser Diät schnell ein. Es werden also Kalorien eingespart. Problem dabei ist nur, dass durch den Mangel an Kohlenhydraten auch ein Insulin-Mangel im Blut erzeugt wird. Dieser wirkt sich zunächst positiv aus, da Körperfett abgebaut wird. Dauerhaft zeigen sich allerdings erhöhte Blutfettwerte. Auch sind Kohlenhydrate wichtig für unseren Körper. Sie sind zum Beispiel wichtig für den Muskelaufbau.
  • Glyx-Diät: Oft auch Low-Carb, Low-Fat-Diät genannt. Dabei wird dieselbe Methodik wie bei Low-Carb, High-Fat angewandt. Das heißt, keine Kohlenhydrate. Gleichzeitig werden auch die Kalorien drastisch reduziert. Nur 1000 Kalorien pro Tag sind erlaubt. Mageres Fleisch und pflanzliches Öl lassen den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen. Gemessen wird das ganze am Glykämischen Index, kurz Glyx. Die Skala reicht von 1 bis 100. Je niedriger sie ist, desto weniger schnell steigt der Blutzuckerspiegel an. Durch das Kaloriendefizit verliert der Körper schnell an Gewicht. Diese Diät basiert auf einem intensiven Auseinandersetzen mit Lebensmitteln: So haben weich gekochte Nudeln einen anderen Glyx-Wert als har gekochte. Die Gefahr besteht auch hier: Experten warnen vor einer einseitigen Ernährung, die dauerhaft zu Mangelerscheinungen führen kann.
  • Trennkost-Diäten: Ziel hierbei ist es, Eiweiße und Kohlenhydrate nur getrennt zu sich zu nehmen. Das basiert auf der Theorie, dass unser Körper beide Nährstoffe nur getrennt voneinander verarbeiten kann. Gegessen werden kann allerdings nach Belieben. Die wissenschaftlichen Belege hierfür fehlen allerdings. Auch hier nehmen die Teilnehmer*innen langfristig weniger Kalorien zu sich und nehmen ab. Zu dieser Diät-Form gehören zum Beispiel die Haysche Trennkost, Fit for life-Diät oder die Montignac-Diät.
  • Schlank im Schlaf: Sie haben sicherlich schon einmal von jemandem gehört, dass Kohlenhydrate vor allem Abends echte Gewichtsprobleme verursachen können. Werden sie allerdings in der Frühe gegessen, ist alles ok. Die Schlank im Schlaf-Diät setzt genau darauf: Morgens Kohlenhydrate, Mittags gemischt, Abends proteinreich. Zwischenmahlzeiten sind gestrichen. Dadurch soll sich das Fett besser abbauen, der Insulin-Spiegel bleibt abends niedrig. Fakt ist, dass der Insulin-Spiegel alleine nicht ausreicht, um Fett zu verbrennen. Dadurch, dass allerdings abends weniger gegessen wird, rutschen Sie hier auch in eine Ernährung mit weniger Kalorien.
  • Mono-Diäten: Kohl-Diät, Eier-Diät und mehr. Hierbei sollen Sie sich nur von einem Lebensmittel ernähren. Diese radikale Reduktionsdiät führt allerdings schnell zu einer radikalen Unterversorgung mit wichtigen Nährstoffen und der Jo-Jo-Effekt ist danach umso größer.
  • Intervall-Fasten: Dabei wird nur zu bestimmten Zeiten gegessen und danach gefastet, zum Beispiel fasten manche 12 Stunden (über Nacht). Auch gibt es beispielsweise bei der 5:2-Diät bestimmte Kaloriengrenzen, die Sie einhalten sollten. Experten befürchten hierbei keine dauerhaften Probleme, da die Diät nur zeitweise abgehalten wird. Langfristige Ergebnisse wie Erkenntnisse zu gesunder Ernährung sind allerdings nicht sichtbar.
Zahlreiche Diäten - unterschiedlichste Ergebnisse und Folgen

Zahlreiche Diäten – unterschiedlichste Ergebnisse und Folgen

Seriöse Diäten: Eine Einordnung

Experten raten von zahlreichen Diäten ab, da Sie dabei oft in Mangelerscheinungen rutschen können und der Effekt schnell verpufft. Was macht aber eine seriöse Diät aus? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)3 gibt Kriterien für seriöse Diäten an die Hand:

  • Ziel der Diät ist eine langsame, langfristige Gewichtsabnahme
  • Das Gewicht wird mindestens ein Jahr gehalten
  • Persönliche Vorlieben werden nicht verdrängt
  • Ein gesundheitsbewusstes Denken mit genussvollem Essverhalten, Bewegung und Kontrolle von Risikofaktoren ist gegeben
  • Keine Nebenwirkungen

Folgen von Diäten

Das DGE deutet mit seinen Kriterien für seriöse Diäten bereits Probleme an. Diäten können auf unseren Körper und Psyche weitreichende Folgen haben. Dazu zählt nicht nur der klassische Jo-Jo-Effekt, bei dem innerhalb kurzer Zeit alle abgenommenen Kilos wieder zurückkommen. Gerade für Kinder und Jugendliche aber auch für Erwachsene können sich Diäten durch den dauerhaften Druck und Stress um „was-darf-ich-essen“ zu gestörtem und krankhaftem Essverhalten hin entwickeln:

  • Bulimie, Magersucht oder Binge-Eating
  • Ängste, Depressionen und mangelndes Wertschätzungsgefühl
  • Selbstmordgedanken

Ignorieren Sie daher keinesfalls die Warnsignale Ihres Körpers, wenn Sie sich durch eine Diät gestresst oder unter Druck gesetzt fühlen. Abnehmen ohne Diät ist nicht unmöglich.

Die Alternative zur Dauer-Diät: Gesunde, ausgewogene Ernährung

Sie haben Diäten satt, da keine wirklich einen langfristigen Erfolg bringt? Dann denken Sie doch einmal darüber nach, was Sie täglich essen. Denn nur eine ausgewogene und gesunde Ernährung gepaart mit regelmäßiger Bewegung bringt Ihnen nachhaltige Erfolge. Wichtig ist auch, so Experten, dass Sie Ihre Ernährung an sich individuell anpassen. Dazu gehört nicht nur Ihr Lieblingsgericht, sondern auch selbst kochen und in manchen Fällen eine Analyse Ihres Bedarfs. Die richtige Menge Vitamine und Ernährung können weit mehr bewirken als eine kurzfristige Diät. In einer professionellen Ernährungsberatung kann beispielsweise mit Ihnen gemeinsam ein Ernährungsplan entwickelt werden, der Ihnen und Ihrer Gesundheit zuträglicher und auf Ihren Körper und auch Alltag abgestimmt ist.

Ernährungsberatung: den Teufelskreis der Dauer-Diäten durchbrechen

Ernährungsberatung: den Teufelskreis der Dauer-Diäten durchbrechen

Mehr zum Thema Ernährung erfahren

Sie möchten tiefer in die Materie Ernährung einsteigen? Oder möchten Sie vielleicht sogar anderen Menschen dabei helfen, den Teufelskreis der Dauer-Diäten zu durchbrechen und den gesunden Weg zum individuellen optimalen Körpergewicht finden? Bei uns haben Sie die Möglichkeit dazu! Wir bieten Ihnen in unserer Ernährungsberatung-Ausbildung tiefe Einblicke in die Funktionsweise unseres Körpers und den Bedarf an Nährstoffen. Auch mit unserer Ausbildung in der systemischen Fachtherapie mit dem Schwerpunkt Ernährung , erhalten Sie Einblicke in gesunde Ernährungsweisen mit dem Schwerpunkt auf einem ganzheitlichen, erfüllten und vor allem gesunden Leben.

Um Ihnen den Einstieg in die Ausbildung oder die berufliche Umorientierung zu erleichtern, geben wir Ihnen außerdem ein Stipendium für die Ausbildung an die Hand. Insgesamt 12 Stipendien werden 2021 vergeben, sechs davon speziell für den Bereich der Ernährungsberatung. Bewerben Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem Expertenwissen im Bereich gesunder Ernährung!

Nie wieder Diäten? – pro und contra zusammengefasst

Für viele Menschen sind Diäten immer noch der Schlüssel zur Traumfigur. Das wird durch die Gesundheitsindustrie und die Schönheitsideale der Gesellschaft besonders in den Sozialen Medien immer wieder gefördert. Immer mehr Diäten treten auf den Plan. Damit können mitunter durchaus kurzfristige Erfolge gefeiert werden. Doch das heißt nicht, dass Sie mitgehen müssen. Immer mehr Experten warnen vor dubiosen Diäten mit Abnehm-Shakes oder genussarmen Essgewohnheiten. Die Gefahr, in eine physische oder gar psychische Erkrankung abzudriften, darf nicht unterschätzt werden. Daher empfiehlt es sich eher auf einen gesunden Lebensstil mit passender Ernährung, Bewegung und mentaler Stabilität zu setzen – bei Bedarf scheuen Sie sich nicht davor, sich Hilfe zu holen! Die nächste Binge-Diät ist sicherlich nicht die Lösung im Kampf gegen die Kilos.

Quelle1: bmel.de
Quelle2: tk.de
Quelle3: dge.de

Unser Bildungsangebot zum Thema

Systemische Ernährungstherapie (Schwerpunkt Kinder- und Jugendliche)

Systemische Ernährungsberatung

Ernährungsberatung

  • 1 Kurs am Standort Berlin
    Buchungscode EB-B-2-21
    Ernährungsberatung am Standort Berlin
    Startet am 22.11.2021
    12 Terminblöcke ein/ausblenden
    22.11. - 24.11.21
    24.01. - 26.01.22
    31.01. - 03.02.22
    21.02. - 23.02.22
    07.03. - 09.03.22
    21.03. - 23.03.22
    25.04. - 27.04.22
    23.05. - 25.05.22
    20.06. - 22.06.22
    22.08. - 24.08.22
    26.09. - 28.09.22
    07.11. - 09.11.22


  • 1 Kurs am Standort Essen
    Buchungscode EB-E-2-21
    Ernährungsberatung am Standort Essen
    Startet am 08.11.2021
    12 Terminblöcke ein/ausblenden
    08.11. - 10.11.21
    06.12. - 08.12.21
    03.01. - 05.01.22
    07.02. - 10.02.22
    14.02. - 16.02.22
    21.03. - 23.03.22
    22.04. - 24.04.22
    25.04. - 27.04.22
    23.05. - 25.05.22
    25.07. - 27.07.22
    29.08. - 31.08.22
    26.09. - 28.09.22


  • 1 Kurs am Standort Frankfurt
    Buchungscode EB-F-2-21
    Ernährungsberatung am Standort Frankfurt
    Startet am 22.11.2021
    12 Terminblöcke ein/ausblenden
    22.11. - 24.11.21
    06.12. - 08.12.21
    03.01. - 05.01.22
    07.02. - 09.02.22
    21.02. - 24.02.22
    07.03. - 09.03.22
    11.04. - 13.04.22
    09.05. - 11.05.22
    13.06. - 15.06.22
    11.07. - 13.07.22
    22.08. - 24.08.22
    26.09. - 28.09.22


  • 1 Kurs am Standort Hamburg
    Buchungscode EB-H-2-21
    Ernährungsberatung am Standort Hamburg
    Startet am 08.11.2021
    12 Terminblöcke ein/ausblenden
    08.11. - 10.11.21
    03.01. - 05.01.22
    31.01. - 02.02.22
    14.02. - 17.02.22
    28.03. - 30.03.22
    25.04. - 27.04.22
    23.05. - 25.05.22
    20.06. - 22.06.22
    08.08. - 10.08.22
    02.09. - 04.09.22
    12.09. - 14.09.22
    24.10. - 26.10.22


  • 1 Kurs am Standort Leipzig
    Buchungscode EB-L-2-21
    Ernährungsberatung am Standort Leipzig
    Startet am 13.12.2021
    12 Terminblöcke ein/ausblenden
    13.12. - 15.12.21
    17.01. - 19.01.22
    14.02. - 16.02.22
    07.03.10.03.22
    21.03. - 23.03.22
    25.04. - 27.04.22
    23.05. - 25.05.22
    03.06. - 05.06.22
    20.06. - 22.06.22
    18.07. - 20.07.22
    22.08. - 24.08.22
    19.09. - 21.09.22


  • 1 Kurs am Standort München
    Buchungscode EB-M-2-21
    Ernährungsberatung am Standort München
    Startet am 22.11.2021
    12 Terminblöcke ein/ausblenden
    22.11. - 24.11.21
    20.12. - 22.12.21
    24.01. - 26.01.22
    11.02. - 13.02.22
    21.02. - 23.02.22
    07.03. - 10.03.22
    28.03. - 30.03.22
    02.05. - 04.05.22
    13.06. - 15.06.22
    04.07. - 06.07.22
    01.08. - 03.08.22
    05.09. - 07.09.22


Persönliche Beratung
Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin
Persönliche Beratung
0800 / 3 22 44 99
gebührenfrei: Mo. - Fr. 9-17 Uhr

Stella Nawrath

Stella Nawrath
Werkstudentin Zentrale Bildungsberatung


Margit Götting

Margit Götting
Campus Berlin


Anne Hauber

Anne Hauber
Campus Essen


Alexandra Bürkle

Alexandra Bürkle
Campus Frankfurt


Torsten Schulz

Torsten Schulz
Campus Hamburg


Silke Schumann

Silke Schumann
Campus Leipzig


Kerstin Lüdecke

Kerstin Lüdecke
Campus München


Anmeldung wird durchgeführt.

Fordern Sie hier kostenlos das aktuelle campus naturalis Studienprogramm an.


* Pflichtfelder

Benötigen Sie noch weitere Infos?

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Benötigen Sie noch weitere Infos zu unseren Ausbildungen?

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Benötigen Sie noch weitere Infos zu unseren Seminaren?

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Die Einschränkungen der Pandemie begleiten uns nun schon fast ein ganzes Jahr. Viele Berufsgruppen sind betroffen und Menschen werden unverschuldet arbeitslos. Darum bietet die Campus Naturalis Akademie Corona-Soforthilfe an. Wir übernehmen 20% der Kosten Ihrer Wunschausbildung bei uns, wenn Sie Arbeitslosengeld beziehen.
Rufen Sie uns an unter der kostenfreien Hotline 0800 322 4499!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Campus Standorte sind wieder geöffnet!
Wir bieten Kurse vor Ort an – Hygienevorschriften werden eingehalten

  • Neu: Hybridkurse – eine Kombination aus Präsenzunterricht und virtuellem Klassenzimmer
  • Vereinbaren Sie einen Beratungstermin über unsere kostenlose Hotline 0800 322 44 99 oder per E-Mail info@campusnaturalis.de

Wir freuen uns auf Sie
Ihr
Campus naturalis Team

Wie können wir Sie erreichen?

* Pflichtfelder
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Hier geht es zur Datenschutzerklärung.