22. Dezember 2020

Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft?

Einsamkeit in Zeiten von Corona

Soziale Vereinsamung, das trifft doch nur alte Menschen in Pflegeheimen, die keinen mehr haben, der sie besucht. Das war bis Anfang des Jahres 2020 wohl die Ansicht der meisten Menschen, wenn es um das Thema soziale Vereinsamung ging. Doch heute ist alles anders. Die aktuelle Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen hat die Einsamkeit und die damit auftretenden Probleme in die Mitte der Gesellschaft gebracht.

Social Distancing, Home-Office und Veranstaltungsverbote – Corona ist mehr als nur eine Wirtschaftskrise. Sie ist besonders aufgrund der Verminderung von menschlichen Kontakten und Interaktionen in allen Lebensbereichen – was derzeit das einzige Mittel ist, um das Virus an der Ausbreitung zu hindern – zur gesamtgesellschaftlichen Krise geworden. Wie genau äußert sich soziale Vereinsamung? Welche Auswirkungen kann das Alleinsein auf den*die Einzelne*n haben? Und welche Möglichkeiten gibt es, in der Krise aus der Einsamkeit und Isolation herauszukommen?

Psychische Belastungen steigen für jeden Zweiten deutlich an

Die derzeitige Krise belastet Menschen quer durch alle Altersschichten hindurch. Die Forsa-Umfrage „Corona 2020“, die im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) im Mai durchgeführt wurde, fördert gerade die psychischen Belastungen zu Tage. So fühle sich beispielsweise jede*r zweite Befragte durch Corona und die Maßnahmen gestresst. Besonders ins Gewicht schlägt der fehlende oder eingeschränkte Kontakt zu Freund*innen und Familie und damit die Teilhabe an gesellschaftlicher Interaktion: 80 Prozent der Befragten gaben dies an. Direkt danach kam für die Befragten mit 57 Prozent die Angst vor einer Erkrankung von Freund*innen und Familienmitgliedern. Auch Kita- und Schulschließungen gaben jede*r zweite Befragte an (56 Prozent). Außerdem belastend:

  • Angst vor dem Zusammenbruch der Wirtschaft mit 50 Prozent
  • Der Arbeitsalltag ist stressiger als davor (38 Prozent)
  • Einsamkeit und Langeweile (22 Prozent)

Auch für die Expert*innen überraschend: Jüngere Menschen sind offenbar stärker von der Situation betroffen. So gaben 38 Prozent der 18- bis 39-jährigen an, dass sie starke Probleme mit dem Status quo haben. Bei den über 60-jährigen, die zur Risikogruppe gehören, gaben nur 27 Prozent an, sich unwohler zu fühlen. Grund dafür ist, dass jüngere Menschen in ihrer Freizeit deutlich aktiver sind und dadurch von den Einschränkungen eher betroffen sind als Ältere, so Dr. David Horstmann, Psychologe bei der TK. Soziale Vereinsamung trifft also, nicht wie sonst immer angenommen, primär die ältere Bevölkerungsschicht, sondern wird vermehrt zum Risikofaktor für die gesamte Gesellschaft. Gerade deshalb sind die Zahlen umso erschreckender1.

Auswirkungen von sozialer Vereinsamung

Prof. Dr. Horst Opaschowski2, ein Hamburger Zukunftsforscher, warnt vor einem rapiden Anstieg von sozialer Vereinsamung in Krisenzeiten wie der Corona Pandemie. Die Auswirkungen von sozialer Vereinsamung durch die Kontaktarmut sind weitreichend und langfristig, das bestätigt auch der Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer Dr. Dietrich Munz:

  • Weniger Pflege von sozialen Kontakten heißt auch weniger Freund*innen/Kontakte
  • Depressionen und Angststörungen sowie akute seelische Belastungsstörungen nehmen zu
  • Gefahr von Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit steigt
  • Zwangsstörungen und Psychosen belasten Menschen
Auswirkungen sozialer Vereinsamung sind langfristig

Auswirkungen sozialer Vereinsamung sind langfristig

Die Herausforderung ist also, für jeden Einzelnen und die Gesellschaft, Wege aus der sozialen Vereinsamung zu finden – oder es gar nicht erst dazu kommen lassen.

Tipps gegen die soziale Vereinsamung in Krisenzeiten

Sie selbst können bereits viel für sich und Ihre Mitmenschen tun, um ganz gezielt soziale Vereinsamung in Ihrem Umfeld zu vermeiden. Dazu gehören zum Beispiel ganz einfache Maßnahmen wie:

1. Alltag strukturieren: Zu einer bestimmten Zeit aufstehen, den Laptop einschalten und arbeiten oder einen gesamten Wochenplan aufstellen. Das alles hilft dabei, Ihren Alltag klar zu strukturieren. So kommen Sie weniger in Versuchung sich mit Ihren Gedanken allein zu lassen.

2. Aktiv bleiben: Treiben Sie Sport oder gehen Sie spazieren, um Stress abzubauen – dabei können Sie, je nach Vorschriften sich auch mit einem oder einer Freund*in verabreden. Es gibt auch viele Online-Sport Communities, die weit über den Sport hinausgehen und wo Sie in Foren Gleichgesinnte treffen können – so schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Den Bewegungsmangel und die soziale Vereinsamung.

3. Gesund ernähren: Wenn der Körper im Gleichgewicht ist, dann ist es auch der Geist – dieser Spruch ist nicht nur so daher gesagt. Gesunde Ernährung kann nachweislich dazu beitragen, dass Sie sich wohl in Ihrem Körper fühlen: Der Zusammenhang zwischen Ernährung und der psychischen sowie physischen Gesundheit ist Thema vieler wissenschaftlicher Untersuchungen.

Gruppensport gegen soziale Vereinsamung

Gruppensport gegen soziale Vereinsamung

4. Beziehungen anders pflegen: Vereinbaren Sie gemeinsame Mittagessen-Videocalls mit Kolleg*innen, um sich auszutauschen oder telefonieren Sie mit Ihren Familienmitgliedern regelmäßig. Klingeln Sie ruhig auch mal bei dem*r älteren Nachbar*in und fragen Sie – mit Abstand – ob Sie etwas für ihn oder sie tun können. Das hilft nicht nur dem Gegenüber, sondern auch Ihnen.

5. Neue Herausforderungen annehmen: Überlegen Sie mal, gibt es etwas, das Sie schon immer einmal anpacken wollten? Ein neues Hobby beginnen? Oder sich vielleicht beruflich verändern? Jetzt ist die Zeit dafür, beispielsweise bieten viele Ausbildungszentren und Einrichtungen wie campus naturalis Online-Schnupper-Workshops und Kurse an. Wie wäre es mit einer Ausbildung zum*r Mentaltrainer*in , um anderen dabei zu helfen, mit sich selbst ins Reine zu kommen? Machen Sie Ihre Berufung zum Beruf.

6. Hilfe annehmen: Wenn Sie selbst betroffen sind oder merken, dass ein*e Freund*in oder Ihre Verwandten mit der Situation überhaupt nicht mehr klarkommen und sich sozial komplett isolieren und in die Vereinsamung rutschen, dann holen Sie sich Rat bei Expert*innen. Die Telefonseelsorge ist ein guter Anfang oder der Gang zum*r Hausarzt oder Hausärztin oder Psychotherapeut*in. Wenn jemand aus Ihrem Umfeld auf Sie zukommt, dann scheuen Sie sich nicht, (Selbst)Hilfe bei psychischen Problemen und akuten Krisen anzunehmen.

Fazit: Soziale Vereinsamung durch Krisen verstärkt

Soziale Vereinsamung und die Folgen daraus sind nicht nur für die Gesellschaft fatal. Besonders für den oder die Einzelne*n kann sie schnell zur Falle werden und langfristig zu unterschiedlichen psychischen Erkrankungen und Störungen führen. Was tun also bei psychischen Krisen? Es ist wichtig,

präventiv zu handeln und für sich selbst zu sorgen. Bewegung, Kommunikation und die aktive Suche nach Kontakten und Strukturen helfen uns in Ausnahmesituationen wie der Corona-Krise Halt zu finden. Und wer weiß, vielleicht bietet Ihnen diese Krise ja die Chance, sich selbst neu zu erfinden und einen ganz anderen Weg einzuschlagen.

Quelle1: tk.de
Quelle2: n-tv.de

Unser Bildungsangebot zum Thema

Ausbildung | Fachkraft (BGM)

	
Terminblöcke
Zeitlich wählbare Module

Ausbildung | BGM-Lotse

	
Terminblöcke
Zeitlich wählbare Module

Ausbildung | Betrieblicher Gesundheitsmanager*in

	
Terminblöcke
Zeitlich wählbare Module

Ausbildung | Wellness- und Entspannungstherapie

	
  • 1 Kurs am Standort Berlin
    Buchungscode WET-B-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Berlin
    Startet am 09.03.2023
    10 Terminblöcke
    Termine anzeigen
  • 3 Kurse am Standort Essen
    Teilweise online
    Buchungscode WET-E-4-22
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Essen
    Startet am 19.12.2022
    3 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Buchungscode WET-E-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Essen
    Startet am 30.03.2023
    4 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Buchungscode WET-E-2-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Essen
    Startet am 23.06.2023
    4 Terminblöcke
    Termine anzeigen
  • 2 Kurse am Standort Hamburg
    Buchungscode WET-H-4-22
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Hamburg
    Startet am 01.11.2022
    9 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Buchungscode WET-H-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Hamburg
    Startet am 12.01.2023
    8 Terminblöcke
    Termine anzeigen
Terminblöcke
Zeitlich wählbare Module

Ausbildung | Mentaltrainer*in

Die Wirkung von autogenem Training
	
  • 2 Kurse am Standort Berlin
    Teilweise online
    Buchungscode MT-B-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Berlin
    Startet am 13.01.2023
    10 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Teilweise online
    Buchungscode MT-B-2-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Berlin
    Startet am 23.06.2023
    10 Terminblöcke
    Termine anzeigen
  • 2 Kurse am Standort Essen
    Teilweise online
    Buchungscode MT-E-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Essen
    Startet am 13.01.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Teilweise online
    Buchungscode MT-E-2-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Essen
    Startet am 23.06.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
  • 2 Kurse am Standort Frankfurt
    Teilweise online
    Buchungscode MT-F-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Frankfurt
    Startet am 13.01.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Teilweise online
    Buchungscode MT-F-2-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Frankfurt
    Startet am 23.06.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
  • 2 Kurse am Standort Hamburg
    Teilweise online
    Buchungscode MT-H-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Hamburg
    Startet am 13.01.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Teilweise online
    Buchungscode MT-H-2-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Hamburg
    Startet am 23.06.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
  • 2 Kurse am Standort Leipzig
    Teilweise online
    Buchungscode MT-L-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Leipzig
    Startet am 13.01.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Teilweise online
    Buchungscode MT-L-2-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort Leipzig
    Startet am 12.05.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
  • 2 Kurse am Standort München
    Teilweise online
    Buchungscode MT-M-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort München
    Startet am 13.01.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Teilweise online
    Buchungscode MT-M-2-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort München
    Startet am 09.06.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
  • 2 Kurse am Standort ONLINE-Campus
    Teilweise online
    Buchungscode MT-Z-1-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort ONLINE-Campus
    Startet am 13.01.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
    Teilweise online
    Buchungscode MT-Z-2-23
    Soziale Vereinsamung in Krisensituationen: Was macht das mit uns und der Gesellschaft? am Standort ONLINE-Campus
    Startet am 23.06.2023
    11 Terminblöcke
    Termine anzeigen
(MT) Mentaltraining
Terminblöcke
Zeitlich wählbare Module
Persönliche Beratung
Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin
Persönliche Beratung
0800 / 3 22 44 99
gebührenfrei: Mo. - Fr. 9-17 Uhr

Annegret Ulrich

Annegret Ulrich
Zentrale Bildungsberatung


Anne Hauber

Anne Hauber
Standortleiterin | Bildungsberatung | Essen


Sylvia Lange

Sylvia Lange
Studienbegleitung | Frankfurt


Torsten Schulz

Torsten Schulz
Standortleitung | Hamburg


Silke Schumann

Silke Schumann
Standortleitung & Bildungsberatung | Leipzig


Kerstin Lüdecke

Kerstin Lüdecke
Standortleitung | München


Cornelia Weigert

Cornelia Weigert
Referentin Personal / Verwaltung


Katharina Meier

Katharina Meier
Studien- und Bildungsberatung


Anmeldung wird durchgeführt.
Fordern Sie hier kostenfrei das aktuelle campus naturalis Studienprogramm an.

Campus-Stipendium 2022

Zwölf frei wählbare Campus-Stipendien im Gesamtwert von gut 120.000 Euro. Bewerbungsschluss: Montag, der 31. Oktober 2022

Jetzt bewerben

Machen Sie Ihre Berufung zum Beruf!
Jetzt ist die Zeit gekommen, um intensiv darüber nachzudenken, ob Sie Ihrem Leben eine neue Richtung geben möchten.

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Benötigen Sie noch weitere Infos?

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Benötigen Sie noch weitere Infos zu unseren Ausbildungen?

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Benötigen Sie noch weitere Infos zu unseren Seminaren?

Rufen Sie uns gerne Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr gebührenfrei an unter:

0800 / 3 22 44 99

Viele Menschen sind von der Corona-Krise betroffen und wurden unverschuldet arbeitslos. Ihnen bietet die campus naturalis AKADEMIE die Corona-Soforthilfe an. Wir übernehmen 20% der Kosten Ihrer Wunschausbildung, wenn Sie Arbeitslosengeld beziehen oder Studierende sind. Jetzt nur noch bis zum 31.12.21 bei uns beantragen.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Rufen Sie uns an unter der kostenfreien Hotline 0800 322 4499!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Campus Standorte sind wieder geöffnet!
Wir bieten Kurse vor Ort an – Hygienevorschriften werden eingehalten

  • Neu: Hybridkurse – eine Kombination aus Präsenzunterricht und virtuellem Klassenzimmer
  • Vereinbaren Sie einen Beratungstermin über unsere kostenlose Hotline 0800 322 44 99 oder per E-Mail info@campusnaturalis.de

Wir freuen uns auf Sie
Ihr
Campus naturalis Team

Bitte rufen Sie mich an, um weitere Informationen zu erhalten.